Übungsleiter Grundstufe & Trainer-C Natursport Winter

Bei uns kannst du Schneesportlehrer werden! Wir bilden in unseren Lehrgängen zum Trainer-C und gleichzeitig zum Schneesport-Übungsleiter Grundstufe aus. Egal ob Ski-Alpin, Snowboard, Ski-Langlauf - die Ausbildung mit beiden Lizenzen des Level 1 ist beim NTB innerhalb einer Wintersaison machbar (Level 2 innerhalb von 2 Jahren). Die Lizenzen werden durch alle dem DVS angeschlossenen Verbände gegenseitig anerkannt und bieten somit auch den Einstieg in  die Ausbildung zum staatlich geprüften Schneeportlehrer. Der Trainer-C („Umwelt- und Natursport Winter“) nach den Vorgaben des DOSB ist im Bereich Gesundheitssport angesiedelt und eröffnet zusätzlich den Weg zum Präventivsport (Trainer-B). Schulungen zu Jugend- und Vereinsrecht, erste Hilfe am Berg und alpines Gefahren- und Risikomanagement machen unsere Absolventen nicht nur zu guten Schneeportlehrern, sondern darüber hinaus zu kompetenten Begleitern von Klassenfahrten und Schneesport-Exkursionen aller Altersklassen in den Schnee und die Berge.

 

Zur Erteilung der Lizenzen müssen folgende drei (3) Lehrgänge in beliebiger Reihenfolge besucht und bestanden werden:

 

1.       Erste Hilfe (1 Tag)

 

·       1. Hilfe Lehrgang 9 UE

 

·       buchbar u.a. bei den Ortsverbänden von DRK, ASB oder Johanniter

 

2.       Grundlehrgang Trainer-C (2 Tage)

 

·       umfasst 40 Lerneinheiten, Trainingslehre und Methodik

 

·       buchbar auf www.ntb-infoline.de oder dem LSB-Niedersachsen

 

Der Grundlehrgang kann ggf. durch den Nachweis eines anderen mindestens gleichwertigen Trainerscheins oder ein Sportstudium ersetzt werden.

 

3.       Alpiner Praxiskurs/ Prüfungskurs (2 + 6 Tage)

 

a) Alpiner Praxiskurs (2 Tage / 20 Lerneinheiten) zur Vorbereitung auf den Prüfungskurs

·       Inhalt: Sichtung, Verbesserung des persönlichen Fahrkönnens

 

b) Prüfungskurs (6 Tage / 60 Lerneinheiten) zum Lizenzerwerb

·       Inhalt: Übung & Prüfung der nach aktuellem Lehrplan notwendigen ski- bzw. snowboardtechnischen Fähigkeiten sowie methodisch-didaktischer Kompetenzen

 

 

Um die Übungsleiter- oder Trainer-C-Lizenz zu verlängern, muss regelmäßig - mindestens alle drei Jahre - an einem Fortbildungskurs zur Lizenzverlängerung (3 bzw. 6 Tage, mindestens 30 Lerneinheiten) teilgenommen werden

 

·       Inhalt: Auffrischung der technischen, methodischen und didaktischen Kenntnisse und Fähigkeiten, Verbesserung des persönlichen Fahrkönnens, Training spezieller (Fahr-)Techniken, z.B. Slalom, Buckelpiste, Tiefschnee, anderes Schneesportgerät

 

 

Voraussetzungen zur Teilnahme an den Lehrgängen:

  • sicheres Fahren von schwarz markierte Pisten und unpräparierten Hänge,
  • Beherrschen verschiedener Fahrtechniken (Kurzschwung, geschnitten, etc.),
  • hohe Sozialkompetenz und Lehreignung,
  • 1. Hilfe Kurs Basislehrgang (kann ggf. auch nachgereicht werden),
  • Grundlehrgang Trainer-C (kann ggf. auch nachgereicht werden)
  • Mitgliedschaft in einem NTB- oder DTB-Verein (für Trainer C notwendig. Übungsleiter Grundstufe kann auch ohne Vereinszugehörigkeit erworben werden).

 

Folgende Anzahl an Lerneinheiten sind für die verschiedenen Lizenzen zu absolvieren:

·       Trainer-C Natursport Winter: Erste Hilfe mit mind. 9 UE, Grundlehrgang Trainer C mit mind. 40 Lerneinheiten sowie mind. 80 Praxis-Lerneinheiten (Alpiner Praxiskurs + Prüfungskurs)

·       Übungsleiter Grundstufe: mind. 60 Lerneinheiten (Prüfungskurs)

·       Fortbildung: mind. 30 Lerneinheiten (3-Tageskurs)

 

Übungsleiter mit der Grundstufe können durch eine Teilnahme am Alpinen Praxiskurs (20 Lerneinheiten) sowie dem Nachweis eines Erste Hilfe Kurses und dem Grundlehrgang Trainer C eine Trainer-C Naturport Winter Lizenz beantragen.